09. Dez. 2018 · 20:55 Uhr ·

Heute keine Veranstaltungen in Deutschland!

Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Sonntag, 18.03.2018

10 Jahre und kein bisschen müde – Oncoming Diamant besser denn je?

(mtzv-press) - Nach dem Auftakt vergangenen Sonntag, wartet der MTZV, am 18.März wieder mit einem 8-Rennen-Programm auf - Der italienische Oldie im Internationalen wieder mit 50 Meter Zulage - Handicap aus 3 Bändern und vielen Kombinationsmöglichkeiten - Inzagi und Tokay als Wallache beim Comeback gegen Rubino degli dei und Obelix Diamant - Offroader bei der Generalprobe zum Fritz-Brandt-Rennen

Zu Beginn testet Bahnchampion Rudi Haller noch ein letztes Mal die Form von Offroader - der Orlando Vici Sohn machte beim Anstart eine bärenstarke Figur, wurde er doch kurz nach dem Start von 3. Position zurück ans Ende des Feldes genommen und gewann dann doch noch nach fulminanten 800 Meter Endspeed. Am 30. März steht das Fritz-Brandt-Rennen in Berlin-Mariendorf an. Mit der Leistung aus Wien müsste der Weg zum Sieg über ihn führen. Auch Velvet Affair ist eigentlich eine Siegertype, wird sich hier wohl aber beim ersten Start nach der Pause mit dem Ehrenplatz beschäftigen müssen. Schwer zu taxieren ist der Leistungsstand von Shakira CH, nachdem diese mit dem Bänderstart überhaupt nicht zurechtkam.

Anschließend kommt es zur ersten Viererwette in 2018. Die mit 5.000 Euro Garantieauszahlung ausgestattete Kombinationswette sollte den Wettern einiges an Gespür abverlangen, wird sie doch in der niedrigsten Tagesklasse angeboten. Adonis CG gewann in Berlin-Mariendorf vor 3 Wochen in starker Manier in 16,1. Seinen ersten Lebensstart verlor er allerdings gegen Embuscade, die heute wieder mit von der Partie ist. Diese versprang ihrerseits zuletzt im letzten Bogen die Möglichkeit auf eine bessere Platzierung als ihren 3. Platz. Heute ist das Rennen deutlich einfacher. Für die restlichen Ränge sollten Sie den diffizilen aber laufstarken Limited PS, den treuen Doitlike A Porsche und den frischen Sieger Gri Maximus (diesmal in der Hand des Besitzers) nicht vernachlässigen.

Die Wiederholung des Gästefahrens wird an 3. Stelle (diesmal in Hand der Amateure) abgehalten. Der überlegenem Start-Ziel-Sieger Black Sheriff sollte erneut zu Favoritenehren kommen, aber die zuletzt Platzierten Omero Bi und Giordano müssen sich aber vor einem trabgehenden Eras Beuckensweijk in Acht nehmen, der zuletzt an einer Startgallopade gescheitert war.

Erneut ist die V-5 mit einer Garantieauszahlung von 5.000€ ausgestattet! Zu Beginn ist George Greenwood eine mögliche Bank, wird er sich doch in Trainerhand beim 2. Start deutlich gesteigert zeigen. Mögliche Gegner sind die letztes Jahr teilweise starke Rennen gelaufene Asha und der aus Dänemark importierte Belphegor.

Im 5. Rennen kommen viele Daglfinger Stars an den Ablauf, deshalb sollte man sich auch in der V-5 breit aufstellen. Der bildschöne Fuchs Tokay, sowie der Stolz der Familie Perzolla Inzagi kommen dieses Jahr als Wallach an den Start. Dass sie trotzdem ihren Biss nicht verloren haben müssen sie hier schon zeigen, um gegen andere bewährte Haudegen, wie Rubino degli dei und Obelix Diamant, bestehen zu können.

Am diffizilsten ist wohl das Handicap aus 3 Bändern zu bewerten. Helene de Moeres hat an Weihnachten eine ähnlich gelagerte Aufgabe für sich entscheiden können. Eschnapur Casei hat letzten Sommer ebenfalls ein Handicap in starker Manier gewinnen können und Come on Horse ist eine in Schweden gezüchtete und zuletzt in Avanches tätige Stute, die hier ebenfalls Ansprüche anmeldet. Auch die anderen Teilnehmer, wie die zuletzt stark laufenden Red Attack und La Condesa sind hier keinen Falls zu unterschätzen.

An vorletzter Stelle wird der Italiener Oncoming Diamant erneut dem Österreicher Christoph Schwarz anvertraut, da der Trainer seinen eigenen Diamond Select steuern muss. Der Sieg des 10-Jährigen fiel zuletzt locker und leicht aus. Doch hat er es diesmal über die 500 Meter kürzere Distanz und mit 25 Meter mehr Zulage gegen Diamond Select um ein Hauseck schwerer. Auch den aus der Pause zurückkehrende Rapido OK trifft das gleiche Schicksal. Ebenfalls sehr günstig im 1. Band untergekommen ist der am Sonntag prächtig endende Zinto.

Der Abschluss des Renntages ist, wie so oft, den Amateuren vorbehalten. In einer sehr undurchsichtigen Partie sind der Straubinger PMU Sieger Ben Kingsley, der im Handicap etwas enttäuschende Everywanna und der laufgewaltige David AS in erster Linie zu nennen.

Wir freuen uns auf einen spannenden Renntag und ein Wiedersehen am 01.04.2018!

Unsere Tipps:

Offroader – Velvet Affair – Shakira CH

Embuscade – Adonis CG – Limited PS – Doitlike A Porsche

Black Sheriff – Eras Beuckenswijk – Omero Bi

George Greenwood – Asha – Belphegor

Rubino degli dei – Inzagi – Tokay

Helene de Moeres – Red Attack– Come on Horse

Diamond Select – Oncoming Diamand – Rapido OK

David AS – Everywanna – Ben Kingsley